Europe Live!: Schüler diskutieren mit Ministerpräsident Stephan Weil über Europa

Brexit, Euro, Rechtspopulismus – was die  Schüler der Albert-Einstein-Schule Laatzen und der IGS Roderbruch europapolitisch interessiert, diskutieren sie mit dem Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil im Rahmen von „Europa live“. Regelmäßig bringt das Format Politiker und Schüler zusammen, um kontrovers und engagiert über Europa zu diskutieren.

Hannover 14.3.2017 – Der für den europäischen Einigungsprozess identitätsstiftende Friedensgedanke ist für junge Menschen oft weit von der heutigen Lebenswirklichkeit entfernt. Gleichzeitig sind die europäische Einheit und ihre zahlreichen Vorzüge – von gemeinsamer Währung und Freizügigkeit bis hin zu interkulturellem Austausch und freiem Reisen – insbesonders für viele junge Menschen ein ganz selbstverständlicher Teil ihres Alltags geworden. Dennoch stößt Europa auch bei ihnen häufig auf Desinteresse oder Skepsis.

Ausgehend von zwei selbst gedrehten Videos zum Thema Europa diskutieren Schülerinnen und Schüler der IGS Roderbruch und der Albert-Einstein-Schule Laatzen mit Ministerpräsident Stephan Weil rund um das Thema Europa.

Welche Sicht hat die junge Generation auf Europa? Wie nah ist ihnen heute noch der Grundgedanke der Europäischen Union? Die TUI Stiftung möchte mit der Veranstaltungsreihe Europe Live! jungen Menschen die Gelegenheit geben, Experten aus Politik, Gesellschaft und europäischen Institutionen zu befragen und mit ihnen zu europäischen Themen zu diskutieren.

Ministerpräsident Weil erklärt: „Das europäische Friedensprojekt kann nur gelingen, wenn es auch von der jungen Generation getragen wird. Sie lebt Europa bereits in vielen Dimensionen. Soziale Medien, Mobilität und Internationalität sind für junge Menschen selbstverständlich. Gerade in Zeiten der Krise müssen wir die zentralen europäischen Werte – Meinungsfreiheit, Toleranz, Rechtstaatlichkeit und Solidarität –verteidigen. Die Fragen, die die Schülerinnen und Schüler mir gestellt haben, stimmen mich sehr zuversichtlich. Sie beweisen Interesse, Kritikfähigkeit und Bereitschaft zum Engagement für Europa.“

Carolin Jünemann, die mit ihrer Klasse der IGS Roderbruch erstmalig an dem Projekt teilnimmt, betont das Interesse der Schüler für Europe Live!. „Die Schülerinnen und Schüler sind von dem Projekt begeistert und bereiten sich engagiert auf die Veranstaltung vor. Ich bin erstaunt, wieviele unterschiedliche Aspekte zum Thema Europa die Schülerinnen und Schüler erarbeitet haben.“

Für den Vorsitzenden des Kuratoriums der TUI-Stiftung, Thomas Ellerbeck, leistet Europe Live! einen wichtigen Beitrag zur Förderung des europäischen Gedankens. „Es ist Zeit, gemeinsam stärker für Europa einzutreten, neben Herausforderungen auch die Chancen der europäischen Einigung in den Fokus zu rücken und Begeisterung bei jungen Menschen für ein gemeinsames Europa zu wecken.“

 

Die Veranstaltung fand am 13. März um 18 Uhr im TUI CongressCenter, Karl-Wiechert-Allee 4 in Hannover statt. Bilder von der Veranstaltung sind für redaktionelle Zwecke kostenfrei verfügbar.

Ansprechpartner für Journalisten:

Christian Rapp

Leiter Kommunikation, TUI-Stiftung

Tel. +49(0)170-566 6028

christian.rapp@tui.com

www.tui-stiftung.de

_________________________

Die TUI Stiftung fördert und realisiert Projekte rund um das Thema „Junges Europa“. Ihr Ziel ist es, den Europagedanken zu stärken. Deshalb investiert sie langfristig in regionale, nationale und internationale Projekte mit den Schwerpunkten Bildung, Ausbildung sowie individuelle und berufliche Entwicklung. Sie hat ihren Sitz Hannover und ist als eigenständige und unabhängige Stiftung dem Gemeinwohl verpflichtet.