Europa Verstehen

Erneut war die Beteiligung junger Wähler bei der Europawahl 2014 überdurchschnittlich gering. Lediglich 39,6 % der Erstwähler unter 21 Jahren und 35,3 % der jungen Menschen zwischen 21 und 24 Jahren machten von ihrer Stimme Gebrauch. Die Gründe der niedrigen Wahlbeteiligung finden sich oft in den Überzeugungen, die eigene Stimme könne nichts verändern und die eigenen Kenntnisse über Europa reichten nicht dazu aus, aktiv am politischen Prozess teilzunehmen.

Wir verdeutlichen den Schülern, wie politische Entscheidungen den Alltag maßgeblich beeinflussen.

Chris Drews, Trainer für Europa Verstehen in Hamburg

Um Jugendlichen und jungen Menschen in Deutschland die Beteiligung an der europäischen Idee näher zu bringen, engagiert sich die TUI Stiftung in Kooperation mit der Schwarzkopf-Stiftung am Projekt EUROPA VERSTEHEN. Dabei soll Jugendlichen in EU-Kompakt-Kursen ein grundlegendes Verständnis europäischer Politik interaktiv vermittelt werden.

Die Schwarzkopf-Stiftung bietet Kompakt-Kurse zum Thema EU bereits seit 2009 erfolgreich in Berlin, Brandenburg und seit 2013 auch in Nordrhein-Westfalen an. Gemeinsam mit der TUI Stiftung kommt die Stadt Hamburg als weiterer Projektstandort hinzu.

Hannover, DEU, 24.08.2015, TUI Stiftung [ (c) Christian Wyrwa, Diplom-Foto-Designer (FH), Burgwedeler Str. 91D , 30916 Isernhagen (bei Hannover), Germany, E-Mail: info@wyrwa-foto.de, Tel: +49-511-3945254, Fax:+49-511-1233545, Mobil: +49-171-8340094, #]

Die Ziele des Projekts EUROPA VERSTEHEN lauten:

  • Schülerfragen im Zusammenhang mit der europäischen Integration Raum zu geben.
  • Die individuelle Meinungsbildung von Jugendlichen zu europapolitischen Themen zu fördern.
  • Jugendliche auf Beteiligungsmöglichkeiten zu europäischen Fragen aufmerksam zu machen.
  • „Europa“ in den Schulalltag möglichst vieler Schüler zu integrieren.
  • Die Entwicklung europäischer Schulprofile zu fördern.
  • Die Partizipation junger Menschen in europapolitischen Fragen langfristig zu stärken.

Hannover, DEU, 24.08.2015, TUI Stiftung [ (c) Christian Wyrwa, Diplom-Foto-Designer (FH), Burgwedeler Str. 91D , 30916 Isernhagen (bei Hannover), Germany, E-Mail: info@wyrwa-foto.de, Tel: +49-511-3945254, Fax:+49-511-1233545, Mobil: +49-171-8340094, #]

Bis Dezember 2016 sollen dazu 100 EU-Kompakt-Kurse für junge Menschen zu aktuellen europäischen Fragen durchgeführt werden. Das Angebot soll sich an alle Schüler ab Jahrgangsstufe 10 in allgemein- und berufsbildenden Schulen in Hamburg richten. Die Kurse können von Lehrkräften auf Deutsch oder Englisch gebucht werden und stärken somit auch das multilinguale Schulprofil.

Das Kurskonzept folgt dem Peer-Education-Ansatz. Junge, eigens geschulte Trainer kommen in Trainer-Tandems direkt in die Schule und führen den EU-Kompakt-Kurs durch.

In vier Stunden vermitteln sie grundlegende europapolitische Kenntnisse und regen zu einer offenen Diskussion über aktuelle Zukunftsfragen an. Die Trainer bringen dabei ihren persönlichen Erfahrungshintergrund ein und sprechen auf Augenhöhe mit den Schülern.

 Wir verdeutlichen den Schülern, wie politische Entscheidungen den Alltag maßgeblich beeinflussen.

Chris Drews, Trainer für Europa Verstehen in Hamburg

Ein digitales Angebot flankiert den EU-Kompakt-Kurs. Auf der Projektwebseite www.europa-verstehen.de stehen alle Kurzfilme zu den Kursinhalten zur freien Verwendung.

Wir als TUI Stiftung sind stolz, an diesem Projekt zu partizipieren und auch durch unsere Expertise neue Impulse bei der Professionalisierung von Trainern setzen zu können Wir glauben fest an die Bedeutsamkeit allgemeiner Bildung und Verständigung über die große Institution der Europäischen Union, die uns alle und vor allem die Jugend Europas angeht.

Zur Auftaktveranstaltung am 16. Oktober 2015 sprechen die Trainer, die Schüler und wir mit Europa-Abgeordneten.