Ich spreche deutsch.

Die Deutschlandstiftung Integration und die TUI Stiftung führen in Zusammenarbeit mit Unterstützern Sprachkurse für Geflüchtete unter dem Namen „Ich spreche deutsch.“ durch. Das Projekt hat zwei Standbeine:

  1. Zum einen organisieren die Stiftungen Sprachkurse, in denen Freiwillige Geflüchteten erste Deutschkenntnisse vermitteln.
  2. Zum anderen wird in Zusammenarbeit mit dem Cornelsen Verlag kostenlos das Lehrbuch „Ich spreche deutsch.“ zur Verfügung gestellt. 30.000 Exemplare wurden seit Beginn des Projektes bundesweit an über 1.700 Empfänger verschickt.

Das freiwillige Engagement im Pilotprojekt versteht sich als Corporate Volunteering: Am Standort Hannover befindet sich das Projekt aktuell in der Dritten Staffel. Seit Dezember 2015 wurden insgesamt rund 300 Geflüchtete von 90 TUI Mitarbeitern ehrenamtlich unterrichtet. Ein Kurs dauert zehn Wochen. Jeder Kurs findet zweimal wöchentlich mit jeweils 90 Minuten Unterrichtszeit statt. Anhand des Pilotprojekts in Hannover wurde die Organisation, die Qualifizierung der Freiwilligen, das Matching und der Lehrbetrieb getestet und das Projekt wird derzeit evaluiert. Das Format wird in Zukunft auf mehrere Standorte, darunter Osnabrück und Berlin, bundesweit ausgerollt. Schirmherrin des Pilotprojekts ist Doris Schröder-Köpf, Beauftragte des Landes Niedersachsen für Migration und Teilhabe.

Die große Bereitschaft in der Bevölkerung sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe zu engagieren ist überwältigend und zeigt, dass diese Aufgabe von Politik und Gesellschaft gemeinsam gemeistert werden kann.

Thomas Ellerbeck, Vorsitzender des Kuratoriums der TUI Stiftung

UFLogo

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover e.V. für die finanzielle Förderung des Projekts.